Bernhard Gerards

01.09.2018

Es gibt kein stehen bleiben, keine Pause. Nur einmal kurz Luft holen. Ein kurzes Durchatmen und dann geht es weiter. Oder besser gesagt – Es fängt gerade erst an. 
Bernhard Gerards Leben schreibt die Musik und er schreibt zurück. Es war schon immer so, dass sich beide ab und dann in der Mitte trafen um sich gegenseitig zuzuhören, beizustehen und neues zu erschaffen. Eine Verabredung für die Ewigkeit.
Doch dieses Aufeinandertreffen ist anders. Es ist eines von vielen und doch das erste. Routiniert und Naiv zugleich, ein Produkt, dass die Intimität des Künstlers erstmals sprengt um sich seiner Umwelt mitzuteilen – Kopf aus Bauch an. 
Ein Hallo in die Welt, eine Geschichte für sie. Und wie jede gute Geschichte eine Hommage an die Liebe.

weitere Info...
zurück